> Zurück

RGZO-Saisonverlauf März 2016

Kobelt Christian 27.04.2016

 

SL Interregion Mitte, Klewenalp, 02.03.2016

Auch an diesen Kaderrennen waren Tim Reibenschuh und Sven Heinimann am Start. Sie erreichten die Resultate:

  • Tim: 18. in Rennen I, .15. in Rennen II
  • Sven: 26. in Rennen I, 34. in Rennen II

 

RiSa-Derby, Hoch-Ybrig, 06.03.2016

Slalom-Rennen = erfolgreiche RGZO-Athleten. Diese Formel hatte auch für die RiSa-Derby-Rennen ihre Gültigkeit. Im Morgenrennen siegte Alessio Miggiano bei den Knaben U14. Am Nachmittag stieg er mit dem 3. Rang gleich nochmals aufs Podest. Im gleichen Rennen erreichte Philipp Kobelt Rang 5, nachdem er am Morgen 7. wurde. Seraina Altwegg klassierte sich bei den Mädchen U14 auf den Rängen 8 und 6. Schwester Andrina war noch konstanter und belegte bei den Mädchen U12 zwei Mal Rang 4. Stark fuhren auch Flavio Marchese, der bei den Knaben U11 im ersten Rennen Platz 5 und im zweiten Rennen Rang 4 erreichte sowie Sven Heinimann. Im ersten Rennen noch ausgeschieden, zeigte er im Nachmittagsrennen seine Klasse und holte Platz 5 bei den Knaben U16. Zu einem Top ten-Platz reichte es schliesslich Marco Egger, und zwar als 10. im Morgenrennen bei den Knaben U12.

 

RS Interregion Mitte, Hoch-Ybrig, 12.03.2016

Das RLZ Hoch-Ybrig hatte kurzfristig die in Engelberg abgesagten Rennen der Kaderathleten der Interregion Mitte übernommen. Leider wurden die Bemühungen nicht gänzlich belohnt. Das Nachmittagsrennen fiel den ungünstigen Wetterbedingungen zum Opfer. Mit den Plätzen 17 von Tim sowie 20 von Sven konnten unsere RGZO-Athleten positive Ausrufezeichen setzen.

 

Beni’s Super-G, Laax, 19.03.2016

Wenn immer Beni Cathomas zu seinem Rennen in Laax aufruft, dann ist die RGZO sehr zahlreich dabei. Und so gewann die RGZO auch in diesem Jahr einen Preis im Wettbewerb der Clubs mit den meisten Teilnehmern. Aber nicht nur in der Breite, sondern auch an der Spitze der Rennen wusste die RGZO zu gefallen.Podestplätze fuhren heraus:

  • Leo Leihener: 2. bei den Knaben 1 (Jg. 2007-2008)
  • Cécile Emmenegger: 3. bei den Damen 2
  • Sybille Hangartner: 3. bei den Damen 1

Top ten-Plätze gab es überdies:

  • Coralie Waldner: 5. bei den Mädchen 1 (Jg. 2007-2008)
  • Luis Leihener: 9. bei den Knaben 2 (Jg. 2005-2006)
  • Andrina Altwegg: 4. bei den Mädchen 3 (Jg. 2003-2004)
  • Petra Steiner: 8. bei den Damen 2
  • Sirin Nambutdi: 6. bei den Juniorinnen (Jg. 1998-2000)
  • Patrick Roshardt: 7. bei den Herren 3
  • Thomas Altwegg: 10. bei den Herren 2
  • Alessio Miggiano: 10 bei den Knaben 4 (Jg. 2001-2002)

Und dann gibt es noch die Geschichte der geglückten Revanche. Nachdem im Vorjahr Thomas Altwegg eine Spur schneller als Marcel Moretti war, sann letzterer in diesem Jahr auf Revanche. Und siehe da, diese ist im geglückt. Die Hierarchie ist also wieder zurecht gerückt? Die Fortsetzung folgt bestimmt bei der nächsten Austragung! Wir sind gespannt…

 

SM Technik / Ochsner Jugend Sport-Cup, Malbun, 19./20.03.2016

Nochmals erlebten unsere Kaderathleten Tim Reibenschuh und Sven Heinimann einen Höhepunkt: In Malbun (FL) wurde der SM im SL ermittelt. In diesem Rennen durfte Tim mit seinem 40. Platz durchaus zufrieden sein. Sven schied leider aus. Am Nationalen Vergleichsrennen tags darauf erging es den beiden gerade umgekehrt. Sven erreichte den guten Platz 31, wogegen Tim einen Ski verlor und ausschied.

Schwyer KB-Race, Hoch-Ybrig, 20.03.2016

RS war angesagt. Die Athleten U12-U16 bestritten 2 Rennen, wobei das erste als ZSV-Meisterschaft zählte (leider ohne grösseren Erfolg für unsere Jungs und Mädels). Die jüngeren Athleten bestritten 1 Lauf. Der Jüngste an diesem Tag war gleich auch der Beste: Leo Leihener entschied das Rennen bei den Knaben U9 mit grossem Abstand für sich und feierte so seinen ersten Grosserfolg. Einen tollen Sieg durfte auch Samuel Steiner feiern, und zwar gewann er das zweite Rennen bei den Knaben U12. Im Morgenrennen belegte er noch Rang 10. Gut unterwegs waren auch die Schwestern Andrina und Seraina Altwegg. Andrina fuhr die Platzierungen 5 und 4 heraus, Seraina belegte die Ränge 4 und 5.Zu Top ten-Plätzen reichte es:

  • Luis Leihener (Knaben U11): 8.
  • Flavio Marchese (Knaben U11): 9.
  • Marco Egger (Knaben U12): 10./RS II

 

5. Oberlinsport Race, Hoch-Ybrig, 28.03.2016

Weil das MIDOR-Rennen im Januar ausgefallen war, stellte das 5. Oberlinsport Race das einzige RS-Volksrennen im Hoch-Ybrig dar. So waren auch „erfahrene“ Kräfte der RGZO am Start. Und siehe da: Mit Petra Steiner gewann eine RGZO-Athleten bei den Damen C2 (ü40). Überzeugen konnte ein weiteres Mal Samuel Steiner, der den Sieg bei den Knaben U12 errang. Zu gefallen wussten auch Tim Reibenschuh als 3. bei den Knaben U16 sowie die Gebrüder Leihener. Leo wurde 4. bei den Knaben U9, Luis 9. bei den Knaben U11. Ebenfalls eine gute Platzierung erreichte Marco Egger mit einem 6. Platz bei den Knaben U12.