> Zurück

Saisonverlauf April 2015

Kobelt Christian 30.04.2015
OBERLINSPORT RACE, Hoch-Ybrig, 06.04.2015
Das letzte Einzelrennen der ZSV-Rennserie wurde im Hoch-Ybrig mit einem RS ausgetragen. Für die RGZO gab es auch an diesem Anlass einen Sieg zu feiern. Dieser fuhr Samuel Steiner in der Kategorie U11 heraus. Herzliche Gratulation zum ersten Grosserfolg! Plätze unter den besten Zehn erreichten: Leo Leihener (8. Kategorie U9), Nadja Marti (7. Kategorie U11). Alessio Marchese (4. Kategorie U12), Tim Reibenschuh (6. Kategorie U16.
 
ZSV Clubmeisterschaft / CSS-Cupfinal, Hoch-Ybrig, 11.04.2015
Zum Abschluss der Saison zeigten die RGZO-Athleten nochmals richtig gute Leistungen, so dass kräftig gejubelt werden konnte. Am Morgen wurde die ZSV-Clubmeisterschaft ausgetragen. Gewertet wurden jeweils Teams mit 4 Athleten in verschiedenen Kategorien. Überraschend und deshalb um so freudiger durfte der Sieg unseres Teams „Blizzard“, bestehend aus Sven Heinimann, Tim Reibenschuh, Alessio Miggiano und Philipp Kobelt in der Kategorie U12 – U16 gefeiert werden! In der gleichen Kategorie belegte das Team „Wizzard“ mit Alessio Marchese, Leandro Miggiano, Lukas Hunziker und Seraina Altwegg Platz 11. In der Kategorie U11 klassierte sich das Team „Rattlesnake“ mit Leo Leihener, Coralie Waldner, Nadja Marti und Nico Keller auf Rang 14.
Die Clubmeisterschaft – gewertet wurden jeweils die besten Zeiten der Athleten von 7 erforderlichen Kategorien – wurde der Skiclub Hausen am Albis, vor Feusisberg und Egg. Leider hatte die RGZO nicht in allen Kategorien einen Athleten am Start und figuriert deshalb nicht in der Wertung.
 
Am Nachmittag fand dann noch der Final des CSS-Cups statt. Die acht Athleten in ihrer Kategorie mit den meisten CSS-Punkten sind jeweils berechtigt, das Finale zu bestreiten, welches als Parallel-RS ausgetragen wird. Qualifiziert waren: Seraina Altwegg, Philipp Kobelt und Alessio Marchese (Kategorie U12), Alessio Miggiano (Kategorie U14), Tim Reibenschuh und Sven Heinimann (Kategorie U16), Michelle Kobelt (Damen U18). Letztere entschied das Finalrennen für sich. Ihr Bruder Philipp Kobelt erreichte Platz 2 und Tim Reibenschuh komplettierte mit Rang 3 die Podestränge. In der Gesamtabrechnung durfte sich Tim am Schluss über den Gewinn der CSS-Wertung in seiner Kategorie freuen, obwohl er sich den Sieg mit Morris Blom und Jonas Romer (mit der genau gleichen Anzahl Punkte) teilen musste. Auf dem Podest in der Gesamtwertung standen auch Philipp Kobelt und Seraina Altwegg in der Kategorie U12. Er holte sich Rang 2, sie wurde 3.   Ein erfolgreicher Abschluss!
 
Damit ist die Saison 2014 / 2015 Geschichte. Die Saison 2015 / 2016 kann kommen!